Team

bauforschung-tirol ist ein interdisziplinär besetztes Team aus freien Büros, das seit mehr als 20 Jahren im Bereich von Architektur und Planung, Baugeschichte und Baudenkmalpflege aktiv ist. Arbeitsfeld sind sämtliche Aspekte wissenschaftlicher und technischer Fragestellungen im Umgang mit historischer Bausubstanz. Gegenstand der Forschung sind sowohl architektonisch und kulturell-historisch hochwertige Bauwerke mit spezifischen Fragestellungen als auch die anonyme Bausubstanz. Die Leistungen umfassen alle Projektphasen von Analyse des Bestandes und Bewertung des Zustandes über Konzeption und Koordination bis zur Planung und Präsentation. Der Leistungsumfang richtet sich je nach Fragestellung auf das Gesamtobjekt oder nur Teilaspekte im Gesamtkontext eines Bauwerkes.
In enger Zusammenarbeit mit dem Denkmalamt, Exponenten anderer wissenschaftlichen Disziplinen – wie Historikern, Dendrochronologen, Archäologen oder Naturwissenschaftlern – sowie allen am Baugeschehen beteiligten Planern und Technikern, ausführenden Restauratoren und Handwerkern werden Projekte entwickelt und abgewickelt.
bauforschung-tirol übernimmt dabei die Position der Moderation und Kommunikation zwischen Bauherren, Behörden und Ausführenden.

DI mag phil. Barbara Lanz

Bauforschung, Baudenkmalpflege, Dokumentation, Planung, Präsentation

seit 2012 externe Lehrbeauftragte Universität Innsbruck, Arbeitsbereich Baugeschichte und Denkmalpflege
2006 Abschluss Diplomstudium Kunstgeschichte Universität Innsbruck
1999 Staatsprüfung Architekturfakultät Universität Venedig
1999 Abschluss Diplomstudium Architektur Universität Innsbruck
1996 / 1997 Erasmus-Stipendium Universität La Sapienza, Rom

Seit 1999 freischaffend als Bauhistorikern tätig mit Schwerpunkten in der Forschung, in Beratungs- und Gutachtertätigkeiten in der Denkmalpflege und in Stadt- und Ortsbildschutz, sowie im Planen und Bauen im Bestand. Weiters Ausstellungsgestaltungen und visuelle Gestaltung wissenschaftlicher Inhalte und Lehrbeauftragte am Institut für Architekturtheorie und Baugeschichte der Universität Innsbruck.

 

DI Sonja Mitterer

Bauforschung, Baudenkmalpflege, Dokumentation, Planung, Präsentation

seit 2013 externe Lehrbeauftragte Universität Innsbruck, Arbeitsbereich Baugeschichte und Denkmalpflege
2009 Univ. Ass. Lehrstuhl für Baugeschichte und Denkmalpflege Universität Innsbruck
2003 Staatsprüfung Architekturfakultät Universität Venedig
2002 Abschluss Diplomstudium Architektur Universität Innsbruck

Seit 2002 als freischaffende Architektin tätig mit Schwerpunkten in der Denkmalpflege, der historischen Bauforschung, in Restaurierungskonzeption und -begleitung und in Beratungs- und Gutachtertätigkeiten. Zudem Arbeiten für Ausstellungsgestaltungen und visuelle Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte, sowie Lehrbeauftragte am Institut für Architekturtheorie und Baugeschichte der Universität Innsbruck

Restauratorin Patricia Tartarotti

Fassaden- und Oberflächenbefundungen, Konzepterstellung Restaurierung

1993 bis 2006 Pescoller Werkstätten, Bruneck. Nach anfänglicher Tätigkeit als Restauratorin an denkmalgeschützten Objekten verlagerte sich der Arbeitsbereich ab 1995 hin zur Befundaufnahme und Dokumentation von denkmalgeschützten Objekten.
1990/92 Accademia di Belle Arti, Venedig
1990 Abschluss HTL Fachrichtung Angewandte Malerei, Innsbruck

Seit 2006 selbstständig im Bereich der Befundaufnahme und Oberflächenuntersuchungen von denkmalgeschützten Objekten hinsichtlich der Interpretations- bzw. Fassungsgeschichte, zur Erarbeitung von Restaurierungsgrundlagen und Entwicklung ästhetisch-historischer Konzepte.

 

Mag. phil. Martha Fingernagel-Grüll

Hausgeschichte und historische Archivrecherche
Projektbezogene Zusammenarbeiten

 

ao.Univ.Prof. Dr. Kurt Nicolussi

Dendrochronologische Untersuchungen
Projektbezogene Zusammenarbeiten

 

DI Katharina Kranewitter

Projektbezogene Zusammenarbeiten